Die Pfarrei Sarns
Die Pfarrei Sarns

Die Pfarrei zum heiligen Sebastian Sarns

Das kleine Dorf Sarns liegt auf 600 Metern, etwa drei Kilometer südlich des Stadtzentrums von Brixen. Sarns gilt aufgrund der ruhigen Lage schon seit jeher als Sommerresidenz verschiedener hoher Geistlichkeiten. Bis 1986 stellten die Pfarreien Sarns und Albeins eine zusammengeschlossene Einheit dar, doch der 2016 verstorbene Bischof Karl Golser erklärte sie in jenem Jahr als eigenständige Pfarreien.

Die Pfarrei Sarns
Die Pfarrei Sarns
Die Pfarrei Sarns
Die Pfarrei Sarns

Gottesdienste in der Pfarrei Sarns

Die heilige Messe findet sonntags um 8.30 Uhr in der Pfarrkirche zum heiligen Sebastian statt. Weitere Informationen zu den Gottesdiensten finden Sie im jeweiligen Pfarrblatt.

Hilfreiche Informationen

Neues aus der Pfarrei
Derzeit sind keine Einträge vorhanden.
Aktuelles & Termine
Kleinen Moment noch – der Inhalt wird geladen …
Nächste Veranstaltung

Feier der Ehejubiläen

Alle Ehepaare, die in diesem Jahr ein rundes oder halbrundes Ehejubiläum feiern, sind am Sonntag, 30.10.22 zum Gottesdienst und zu einer anschließenden Begegnung mit Kaffee und Kuchen eingeladen. Interessierte melden sich bitte bei Herrn Arthur Morandell, Pfarrgemeinderatsvorsitzender, an.

Familiengottesdienst

Am Sonntag, 13.11.22 findet in unserer Pfarrei ein Familiengottesdienst statt. Musikalisch mitgestaltet wird die Messe von den Kindern des Dorfes.

Die Kirche der Pfarrei Sarns

Die Pfarrkirche in Sarns ist dem heiligen Sebastian geweiht und wurde 1502 durch Johann Matthäus Punter errichtet. Der Kirchturm wurde aus Brixner Granit hergestellt und war bereits im Jahr 1483 fertiggestellt, er ist dem Weißen Turm der Pfarrkirche zum heiligen Michael in Brixen nachempfunden. Die Kirche enthält mehrere Altäre im neugotischen Stil, die um das Jahr 1870 erstellt wurden. Der Hochaltar zeigt einerseits Skulpturen, andererseits sechs Büsten, die der Maler und Bildschnitzer Leonhard von Brixen angefertigt hat. Diese zeigen den heiligen Albuin, den heiligen Ingenuin, die heilige Katharina, die heilige Agnes und Karl den Großen. Ein weiterer Hochaltar, der sich über dem Beichtstuhl befindet, zeigt zwei Holzskulpturen der Madonna mit dem Kind. Diese sollen ebenfalls von Leonhard von Brixen geschaffen worden sein. Weiters sind in der Kirche die Kreuzwegstationen abgebildet, die aus dem 18. Jahrhundert stammen. Eine Orgel aus den Jahren um 1870 sorgt für festliche Klänge.

Mehr erfahren

Die Pfarrei

Pfarrseelsorger

Konrad Gasser

Pfarrgemeinderat
Stellvertr. Vorsitzender

Thaler Walter

Schriftführerin und Vertretung aus dem Verwaltungsrat

Seehauser Gasser Christa

Mitglied

Thaler Leitner Magdalena

Mitglied

Morandell Stephan

Pfarrverwaltungsrat
Stellvertr. Vorsitzende

Seehauser Gasser Christa

Pfarrliche Gruppen und kirchliche Vereine

Ministranten